Frisch geschieden?    ....Sie auch???

Prima, dann kann die Party ja steigen.


Jedes zehnte geschiedene Paar in Bayern lässt’s zum Abschied krachen. Das Ehe-Fiasko in Stille zu betrauern ist out. Was die US-Rockröhre Pink kann – ihre Scheidung von Motocross-Profi Carey Hart lautstark zu feiern – das können wir erst recht. Der Trend aus Amerika und Großbritannien ist in Deutschland angekommen: 


Die Scheidungs-Party! 


Immer mehr Geschiedene vertreiben die Geister der Vergangenheit mit einem rauschenden Fest. Mit Hilfe einer Scheidungs-Party kann ein Zeichen gesetzt werden. Nicht nur das alte Jahr wird mit Feuerwerk und Party vertrieben ... auch ein Lebensabschnitt ist vorüber. Ein neuer Abschnitt beginnt.   Nun ist der Richterspruch gefallen, die Tränen sind versiegt und ihre Freundinnen oder Freunde arrangieren ein Abschiedsfest vom Scheidungsleid. Mit Sahnetorte, Partyluftballons, Feuerwerk und Glückwunschkarten zur „Glücklichen Scheidung“. Heute trommeln die Geschiedenen oft zu einer lautstarken Sause.“ Wenn auch deutlich harmloser, als jenseits des großen Teichs. In den USA, so schrieb die „New York Times“, entwickle sich dieses Fest zu einer „Kreuzung aus Junggesellen-Abschied und bacchanalischer Teufelsaustreibung“. Und nicht nur in Großbritannien oder Amerika schickt man Feuerwerk zur Scheidung in den Himmel. Warum also in aller Stille dem oder der Ex nachtrauern ...


Lassen Sie es richtig Krachen und setzen Sie die Zeichen auf Neuanfang.